Migräne naturheilkundlich behandeln

Wer schon einmal Migräne hatte, weiss, wie schlimm so etwas sein kann. Etwa 6 % der Männer und 15 % der Frauen leiden darunter. Viele sind dann nicht mehr arbeitsfähig - ja eigentlich zu gar nichts mehr fähig. Die Ursachen können vielfältig sein und sind sehr individuell. Akupunktur und Homöopathie können ein guter Ansatz sein, auf dem naturheilkundlichen Weg dagegen anzugehen.

Aber begleitend auch hier genau auf die Ernährung zu gucken und auch einmal längere Zeit Tagebuch (Ernährung/Migräne) zu führen, ist in meinen Augen ein sehr guter Ansatz und macht eine Behandlung bei mir in der Praxis noch "runder". Regelmäßig Sport treiben, Entspannungskurse besuchen usw. - es gibt individell viele Möglichkeiten, positiven Einfluss zu nehmen.

Ich unterstütze in meiner Praxis seit Jahren auch mit Homöopathie und Akupunktur. Ein Weg, der sich bei Vielen durchaus lohnt!

Zurück

Für nachfolgendes Einzugsgebiet bin ich auf kurzem Weg (10-20 min) für Sie gut erreichbar: Frohnau, Hermsdorf, Waidmannslust, Glienicke, Birkenwerder, Hennigsdorf, Oranienburg, Kremmen, Velten

Heilpraktiker Hohen-Neuendorf - Akupunktur & Homöopathie

'