Schröpfen

- bei Schmerzen, zum Entschlacken, zum Entspannen -

Kleine Gläser auf der Haut sollen mittels Unterdruck Verspannungen lösen und Schmerzen lindern. Das Verfahren ist seit tausenden von Jahren bekannt.

Die Gläser werden auf die schmerzhaften Punkte, bzw. gezielte Punkte auf den Meridianen, die man aus der TCM kennt, gebracht. Mit einer Saugpumpe wird die Luft aus den Gläschen gesaugt, es entsteht ein Unterdruck, die Haut unter dem Glas hebt sich an. Diese Methode entspannt zum Einen das Gewebe, zum Anderen können überflüssige Schlackstoffe aus dem Körper gesogen werden. Viele empfinden eine sofortige Erleichterung bei akuten Schmerzen und eine ganzheitliche Entspannung. Schröpfen kann neben Rückenschmerzen auch bei Erkältungen mit Husten, Menstruationsbeschwerden usw. angewendnet werden. 

Wissen muss man, dass die Schröpfgläser Hautstellen hinterlassen, die stark gerötet und durchblutet sind und teilweise kleine Blutergüsse hinterlassen. Dieses vergeht aber wieder innerhalb von wenigen Tagen. 

Ich wende die Schröpfmethode in meiner Praxis recht häufig in Kombination mit Akupunktur an oder aber bei Patienten, die Angst vor Nadeln haben. Auch hiermit kann ich gezielt wichtige Akupunkturpunkte aktivieren.

Zurück

Für nachfolgendes Einzugsgebiet bin ich auf kurzem Weg (10-20 min) für Sie gut erreichbar: Frohnau, Hermsdorf, Waidmannslust, Glienicke, Birkenwerder, Hennigsdorf, Oranienburg, Kremmen, Velten

Heilpraktiker Hohen-Neuendorf - Akupunktur & Homöopathie

'